28.02.2020
18 Einkaufswagen voller Lebensmittel: Barbinger spendeten großzügig für die Neutraublinger Tafel

BARBING. Ganze 18 Einkaufswagen voller Lebensmittel: Das ist die stolze Bilanz, die bei der Spendenaktion "Ein Teil mehr" an die Neutraublinger Tafel in Barbing zusammenkam. Initiiert hatte die Aktion Hans-Peter Landsmann, Anwärter auf das Barbinger Bürgermeisteramt, und sein Team der Freien Wähler und des BürgerForums Barbing. Auf dem Parkplatz von Edeka Lattus in Barbing baten sie um freiwillige Spenden für die Tafel. Mehr als 250 Einzelspender folgten dieser Aufforderung und nahmen die Aktion „Ein Teil mehr“ alles andere als wörtlich: sie lieferten teilweise gleich mehrere Lebensmittel- und Duschgelspenden ab.

Landsmann freute sich, dass die Aktion von den Bürgerinnen und Bürgern aus der Gemeinde Barbing und dem Landkreis so gut angenommen wurde: „Mit einer solch großen Menge an Spenden hätten wir nicht gerechnet.“ Die Spenden übergab er gemeinsam mit Fraktionsvorsitzenden Martin Laumer an die Tafel in Neutraubling. Landsmann: „So kommen die Spenden direkt und unmittelbar an. Das war uns besonders wichtig.“

Auch Rainer Lattus, Inhaber des gleichnamigen Edeka-Marktes in Barbing, unterstützte die Spendenaktion tatkräftig und brachte gleich einen ganzen Einkaufswagen voller Nudeln vorbei. Die Aktion wollen BürgerForum und Freie Wähler bald wiederholen. Für Landsmann steht fest: „Eine rundum gelungene Veranstaltung, die für alle ein Gewinn war.“ Denn jeder Spender erhielt eine von der Wählervereinigung spendierte, ökologische Goodie-Bag mit regionalen Inhalten, unter anderem mit Samenbändern, hochwertigen Holzkugelschreibern und regional produziertem Senf sowie Schokolade der Confiserie Seidl in Laaber, als Dankeschön für die Teilnahme. „So profitieren alle von dieser besonderen Spendenaktion", betonte Landsmann.